Gefunden: 1078 Ergebnisse)


Bitte oben in der passenden Spalte den Suchbegriff eingeben und dann den Button SUCHE klicken!

Optionen:
Spalte Fach: AT, BG, Mathe, Photoshop, Lightroom
Spalte Bereich: Abbildung, Belichtung, Digitalkamera, Kamera, Licht, Druck, Farben, Farbmaterial, Film, Filmverarbeitung, Auflösung, Auswahlwerkzeuge, Dateiformate, Ebenen, Ebenenmaske, Einstellungsebene, Farbmanagement, Pfade, Schnittmaske, Smart-Objekt
Spalte Frage: Beliebiges Wort
Spalte Antwort: Beliebiges Wort

 






1069 Photoshop Beschreiben Sie vier Möglichkeiten, eine nicht-destruktive Bildbearbeitung durchzuführen.
1070 Photoshop Die in Deutschland verwendeten Papierformate entsprechen überwiegend der DIN-Norm. Gebräuchliche Formate sind DIN A4, DIN A3 etc. Welches Seitenverhältnis liegt zugrunde? Wie lang müsste die kurze Seite des Formats sein, wenn die lange Seite 20,0 cm lang ist und die DIN-Proportion zugrunde liegt? 1,414 zu 1 oder Wurzel 2 zu 1, Lange Seite = Kurze Seite mal 1,414, Kurze Seite = Lange Seite geteilt durch 1,414 >> 20 cm / 1,414 = 14,14 cm
1071 Photoshop Die Wirkung einer Veränderung im Bild kann man besser beurteilen, wenn Raster, Auswahllinien, Hilfslinien unsichtbar sind. Wie blendet man diese ein oder aus? Strg + h bzw. im Menü Ansicht aktiviert oder deaktiviert man die Option 'Extras'. Unter 'Einblenden' kann man wählen, welche Elemente ein- und ausgeblendet werden können.
1072 Photoshop Eine Gradationskurve wird in der analogen wie in der digitalen Fotografie genutzt, um die Beziehung zwischen Motiv und Bild zu beschreiben. Erläutern Sie stichpunktartigt die Auswirkungen auf das Bild, wenn die Gradationskurve in der dargestellten Weise genutzt wird: a) Wölbung nach oben, b) Wölbung nach unten c) 45° geradlinig d) steiler als 45° und geradlinig.
1073 Photoshop Erläutern Sie die Arbeitsweise einer magnetischen Festplatte.
1074 Photoshop Nennen Sie die wichtigsten Kompressions-Codierungen. Huffman-Codierung, Lempel-Ziv-Welch-Code (LZW), Tustall-Code
1075 Photoshop Warum sind bei gleicher Pixelzahl Dateien von Farbbildern grundsätzlich größer als von entsprechenden Graustufenbildern?
1076 Photoshop Was heisst dpi bzw. dpcm und in welchem Zusammenhang wird diese Masseinheit verwendet?
1077 Photoshop Was heisst ppi bzw. ppcm und in welchem Zusammenhang wird diese Masseinheit verwendet?
1078 Photoshop Was ist eine Bitmap?
1079 Photoshop Was müssen Sie wissen, bevor Sie einen Satzspiegel einrichten können? Spaltenanzahl, Spaltenabstände, Seitenränder
1080 Photoshop Was umschreibt das Abtast-Theorem von Nyquist?
1081 Photoshop Was versteht man unter "nativen" Dateiformaten? Dateiformate eines bestimmten Programms (z. B. Photoshop), das sich von anderen Programmen nicht öffnen lässt.
1082 Photoshop Welche der von Photoshop angebotenen Interpolationsmethoden liefert die beste Qualität? a) Nachbar-Interpolation = Pixelwiederholung, b) Bilineare Interpolation, c) Bikubische Interpolation Die beste Methode ist die Bikubische Interpolation, bei welcher der Durchschnitt der Farbwerte aller den neuen Pixel umgebenden Bildpunkte gerechnet und dem neuen Pixel zugeordnet werden.
1083 Photoshop Welche Lineal-Einstellungen kann man verändern? Durch Ziehen der Linealecke links oben kann man den Null-Punkt festsetzen. Durch Rechtsklick auf das Linea kann man verschiedene Einheiten wählen.
1084 Photoshop Welche Vorteile hat man, wenn man mit Photoshop Eigenschaften eines Bildes statt über das Menü "Bild" mit einer entsprechenden Einstellungsebene verändert?
1085 Photoshop Wie erzeugt man a) Hilfslinien per Maus und b) Hilfslinien, die pixelgenau auf einer bestimmten Position liegen? a) Herausziehen aus dem horizontalen oder vertikalen Lineal (Lineal ggf. sichtbar machen!), b) Menü Ansicht, Neue Hilfslinie, Pixelwert für horizontale oder vertikale Hilfslinie eingeben.
827 Mathe a) Erstellen Sie eine Übersicht, die den bei Nahaufnahmen auftretenden Lichtverlust den dazu gehörenden Aufnahmeabständen gegenüber stellt. Nennen Sie die Aufnahmeabstände, ausgedrückt in Brennweiten, die zu folgenden Lichtverlusten führen: Lichtverlust 2 Belichtungsstufen, Lichtverlust 1 Belichtungsstufe, Lichtverlust 1/2 Belichtungsstufe, Lichtverlust 1/3 Belichtungsstufe. b) Welche Aufnahmeabstände in cm sind das, wenn Sie mit einem Objektiv mit 80 mm Brennweite fotografieren? Lichtverlust 2 Belichtungsstufen: a = 2f, a = 16 cm; Lichtverlust 1 Belichtungsstufe: a = 3,5f, a = 28 cm; Lichtverlust 1/2 Belichtungsstufe: a = 6f, a = 48 cm; Lichtverlust 1/3 Belichtungsstufe: a = 9f, a = 72 cm
828 Mathe Das Objektiv eines Vergrößerungsgerätes wirft ein Bild aus 78 cm Höhe auf das Fotopapier. a) Wie muss die ursprüngliche Belichtungszeit von 14 Sek. verändert werden, wenn das Vergrößerungsgerät um 52 cm nach oben verschoben wird und in beiden Fällen korrekt belichtete Vergrößerungen entstehen sollen? b) Welche Blende müsste eingestellt werden, wenn die ursprüngliche Blende 22 war? Der ursprüngliche Projektionsabstand ist 78 cm, der neue 78 cm + 52 cm. Wenn der neue zum Beispiel 1,35 mal größer als der alte ist, dann ist die beleuchtete Fläche 1,35² mal größer als die ursprüngliche Fläche. Entsprechend länger muss belichtet werden. Aufgabenteil b) ist zu lösen, wenn man weiß, dass der Belichtungskorrektur­faktor = 2 hoch Stufenzahl ist und Blendenzahländerungsfaktor = 1/Wurzel(Belichtungskorrekturfaktor) ist (Formelsammlung).
829 Mathe Das Objektiv eines Vergrößerungsgerätes wirft ein Bild aus 78 cm Höhe auf das Fotopapier. a) Wie muss die ursprüngliche Belichtungszeit von 14 Sek. verändert werden, wenn das Vergrößerungsgerät um 52 cm nach oben verschoben wird und in beiden Fällen korrekt belichtete Vergrößerungen entstehen sollen? b) Welche Blende müsste eingestellt werden, wenn die ursprüngliche Blende 22 war? Der ursprüngliche Projektionsabstand ist 78 cm, der neue 78 cm + 52 cm. Wenn der neue zum Beispiel 1,35 mal größer als der alte ist, dann ist die beleuchtete Fläche 1,35² mal größer als die ursprüngliche Fläche. Entsprechend länger muss belichtet werden. Aufgabenteil b) ist zu lösen, wenn man weiß, dass der Belichtungskorrektur­faktor = 2 hoch Stufenzahl ist und Blendenzahländerungsfaktor = 1/Wurzel(Belichtungskorrekturfaktor) ist .
830 Mathe Die in Deutschland verwendeten Papierformate entsprechen überwiegend der DIN-Norm. Gebräuchliche Formate sind DIN A4, DIN A3 etc. Welches Seitenverhältnis liegt zugrunde? Wie lang müsste die kurze Seite des Formats sein, wenn die lange Seite 20,0 cm lang ist und die DIN-Proportion zugrunde liegt? 1,414 zu 1 oder Wurzel 2 zu 1, Lange Seite = Kurze Seite mal 1,414, Kurze Seite = Lange Seite geteilt durch 1,414 >> 20 cm / 1,414 = 14,14 cm
831 Mathe Ein Film in Format 10 x 10 wird mit einem Objektiv (f=120 mm) belichtet. Mit welchem Lichtabfall von der Formatmitte bis zum Formatrand muss man rechnen? Über ein Dreieck mit halber Formatdiagonalen und Ankathete = f kann man per Pythagoras die Hypothenuse ermitteln >> größere Projektionsweite >> Korrekturfaktor = (neue Projektionsweite/alte Projektionsweite)²
832 Mathe Ein Foto mit 1920 mal 1080 px soll auf einem Monitor mit 3 zu 2-Proportion gezeigt werden. Der Monitorbildschirm ist 3000 px breit. Wieviele px werden nicht genutzt? 1920 px mal 1080 px >> Proportion 1,78 zu 1, 3000 px mal 2000 px (3000 px / 1,5). Wenn die lange Seite 3000 px breit werden soll, dann muss die kurze Seite 3000 px / 1,78 mal kleiner sein = 1685 px. Rest: 315 px
833 Mathe Ein Foto soll sowohl auf einem Monitor mit einer Auflösung von 100 dpi als auch in einem Buch, das mit einer Druckauflösung von 300 dpi gedruckt wird, gleich groß abgebildet werden (12,70 cm x 17,78 cm). Welche Pixelmaße müssen die Bilddateien haben? 12,70 cm / 2,54 cm >> 5 Inch Bildbreite, 17,78 cm / 2,54 cm >> 7 Inch Bildhöhe, 5 Inch * 100 dpi >> 500 px, 7 Inch * 100 dpi >> 700 px, 5 Inch * 300 dpi >> 1500 px, 7 Inch * 300 dpi >> 2100 px
834 Mathe Ein Negativ wird mit einer Bildweite von 68 cm auf das Grundbrett des Vergrößerungsgerätes projiziert. Das Grundbrett mit dem Fotopapier, das eine Breite von 36 cm hat, wird dann mittig um 28° schräggestellt. a) Welchen Abstand haben die beiden Blattenden von der ursprünglichen horizontalen Ausgangslage? b) Welche neuen Belichtungszeiten an den beiden Blattenden sind nötig, wenn die Ausgangsbelichtungszeit 12 sec betragen hat und ein gleichbleibende Schwärzung gewünscht wird? a) Wenn das Brett mittig geschwenkt wird, ist der Projektionsabstand auf der einen Seite geringer, auf der anderen größer (gleicher Betrag). Über sin(28°) = Höhe / (36 cm/2) kann man die Abstandsänderung am äußeren Rand bestimmen. b) kann man lösen wie die Aufgabe zuvor. Im einen Fall gibt es durch die geringere Projektionsweite eine Verkürzung der Belichtungszeit, im anderen Fall eine Verlängerung. Korrekturfaktor = (neue Projektionsweite/alte Projektionsweite)². Zusätzlich kann man über die Cosinus-Funktion, die Verkürzung der Strecke ermitteln, die Licht einfängt (Schräglage), und einen weiteren Korrekturfaktor berechnen …
835 Mathe Ein Negativ wird mit einer Bildweite von 68 cm auf das Grundbrett des Vergrößerungsgerätes projiziert. Das Grundbrett mit dem Fotopapier, das eine Breite von 36 cm hat, wird dann mittig um 28° schräggestellt. a) Welchen Abstand haben die beiden Blattenden von der ursprünglichen horizontalen Ausgangslage? b) Welche neuen Belichtungszeiten an den beiden Blattenden sind nötig, wenn die Ausgangsbelichtungszeit 12 sec betragen hat und ein gleichbleibende Schwärzung gewünscht wird? Wenn das Brett mittig geschwenkt wird, ist der Projektionsabstand auf der einen Seite geringer, auf der anderen größer (gleicher Betrag). Über sin(28°) = Höhe / (36 cm/2) kann man die Abstandsänderung am äußeren Rand bestimmen. b) kann man lösen wie die Aufgabe zuvor. Im einen Fall gibt es durch die geringere Projektionsweite eine Verkürzung der Belichtungszeit, im anderen Fall eine Verlängerung. Korrekturfaktor = (neue Projektionsweite/alte Projektionsweite)². Zusätzlich kann man über die Cosinus-Funktion, die Verkürzung der Strecke ermitteln, die Licht einfängt (Schräglage), und einen weiteren Korrekturfaktor berechnen …
836 Mathe Ermitteln Sie für ein Objektiv mit 70° Bildwinkel den Bildkreisdurchmesser, wenn ein 180 mm Objektiv einen Gegenstand a) in gleicher Größe, b) in halber Größe, c) in doppelter Größe abbildet. tan(halber Bildwinkel) = Bildkreisradius / Bildweite. a) a’ = 2 f, b) a’ = 1,5 f >> V = 1:2 >> a = 1 f + 2 f >> a’ = 1f + ½ f, c) a’ = 3 f
837 Mathe Ermitteln Sie zeichnerisch o. rechnerisch (Maßstab 1:2), wie viele Millimeter Sie das 9 x 12 cm große Filmformat diagonal verschieben können, wenn Sie ein Objektiv mit einer Bildweite von 150 mm und einem Bildwinkel von 70° verwenden. Rechnerisch: Tan(halber Bildwinkel) = Bildkreisradius/Bildweite, dann halbe Formatdiagonale subtrahieren. Zeichnerisch: Maßstäblich halben Bildwinkel, Bildweite, halbe Formatdiagonale zeichnen …
838 Mathe In welchem Abstandsbereich muss man bei einem 80 mm Objektiv an die Korrektur der Belichtungsmesswerte denken? Genaue Angaben in cm. Wahrnehmbarer Grenzwert = 1/3 Belichtungsstufe Unter- oder Überbelichtung. Dieser wird erreicht bei a = 9,3 f. Die Herleitung dieses Wertes kann über den Lichtverlust bei verschiedenen Bildweiten erfolgen …
839 Mathe Sie wollen einen Gegenstand fotografieren, dessen Abbild größer ist als der Gegenstand selbst. Der Aufnahmeabstand unveränderlich und beträgt 44 cm. Kennzeichnen Sie die Objektive, die eine vergrößerte Abbildung zulassen: a) 1:2,8 /75, b) 1:5,6 /300, c) 1:11 /640, d) 1:4 /135, e) 1:5,6 /400, f) 1:11 /800, g) 1:5,6 /240, h) 1:8 /500, i) 1:16 /1000. Vergrößerung erfolgt, wenn der Aufnahmeabstand zwischen einfacher und doppelter Brennweite liegt. Wählt man z. B. ein 400 mm-Objektiv erfolgt eine Vergrößerung, wenn der Gegenstand zwischen 40 cm und 79,9 cm weit entfernt ist …
840 Mathe Welche Seiten in einem rechtwinkligen Dreieck werden für eine Bestimmung des Winkels Alpha herangezogen? a) Nutzung der Sinus-Funktion, b) Nutzung der Cosinus-Funktion, c) Nutzung der Tangens-Funktion.
841 Mathe Wie bestimmt man den dritten Winkel eines Dreiecks, wenn zwei Dreieckswinkel bekannt sind?
842 Mathe Wie bestimmt man die Diagonale eines Filmformats?
843 Mathe Wie breit ist der nicht genutzte Bildbereich, wenn man ein Bild mit der Proportion 3 zu 2 auf einem Bildschirm mit 1920 px mal 1080 px vollständig zeigen will? Das kompakte Format nutzt im breiteren Querformat die volle Höhe, aber nicht die volle Breite. Weil die lange Seite des kompakten Formats 1,5 Mal größer (3:2) als die kurze Seite ist und die kurze Seite 1080 px hoch ist, muss die lange Seite des kompakten Formats 1080 px mal 1,5 = 1620 px breit sein. Es bleibt damit ein nicht genutzter Bereich mit einer Breite von 300 px.
844 Mathe Zeichnen Sie im Maßstab 1:2 die verzeichnungsfreie Bildzone innerhalb eines 9 x 12 cm Dias ein, wenn die Bildstandarte aus der Grundstellung (Standarten parallel) so verschoben worden ist, dass der Bildkreismittelpunkt in der rechten unteren Ecke liegt. Das verwendete Objektiv ist ein Symmar und hat eine Brennweite von 150 mm. Verzeichnungsfrei ist eine Kreiszone mit Durchmesser = f um den Punkt, der senkrecht belichtet wird, hier die rechte, untere Ecke des Formats.
697 AT Zu welchen Zwecken setzt man einen Polarisationsfilter ein?
1 AT Abbildung Mathe Die Veränderung des Aufnahmeabstandes wirkt sich auf mehrere fotografisch bedeutsame Größen aus. Formulieren Sie Sätze mit " Je..., desto ...", in denen die verschiedenen Größen berücksichtigt sind. Je größer der Aufnahmeabstand, umso flacher die Perspektive/Proportionen; kleiner die Bildweite, intensiver die Belichtung, weiter der Bildausschnitt, kleiner die Abbildungsgröße bzw. der Abbildungsmaßstab.
2 AT Abbildung Mathe Eine Aufnahme wird mit einem Objektiv mit 90 mm Brennweite im Abbildungsmaßstab 1 : 3 gemacht. Berechnen Sie den Korrekturfaktor für die Belichtung, a' = 1f +0,33 f = 1,33 f; (1,33f / 1f)^2 = 1,77 oder Faktor = (V+1)^2 = 1,77
3 AT Abbildung Mathe Eine Person von 1,7 m Größe wird mit einer Brennweite von 135 mm fotografiert. Welcher Aufnahmeabstand ist mindestens nötig, um die Person vollständig a) im Kleinbild-Querformat und b) im Kleinbild-Hochformat abzubilden? a) y' = 24 mm y = 1700 mm; V = 1 : 70,83; a = 135 mm + 70,83 * 135 mm = 9697,05 mm = 9,697 m b) y' = 36 mm y = 1700 mm; V = 1 : 47,22; a = 135 mm + 47,22 * 135 mm = 6509,7 mm = 6,51 m
4 AT Abbildung Mathe Eine Person von 1,95 m Größe wird mit einer Brennweite von 50 mm fotografiert. Welcher Aufnahmeabstand ist mindestens nötig, um die Person vollständig a) im Kleinbild-Hochformat und b) im Kleinbild-Querformat abzubilden? a) y' = 36 mm y = 1950 mm; V = 1 : 54,17; a = 50 mm + 54,17 * 50 mm = 2758,5 mm = 2,7585 m; b) y' = 24 mm y = 1950 mm; V = 1 : 81,25; a = 50 mm + 81,25 * 50 mm = 4112,5 mm = 4,1125 m
5 AT Abbildung Mathe Eine Vorlage mit den Maßen 3 mal 2 cm wird mit einer Brennweite von 90 mm mit einem Aufnahmeabstand von 120 mm reproduziert. Welche Maße hat das Bild? a = 120 mm = 90 mm + 30 mm = 1f + 0,333f; V = 3 : 1; Maß: 9 mal 6 cm
6 AT Abbildung Mathe Eine Vorlage mit den Maßen 4 mal 5 cm wird mit einer Brennweite von 120 mm mit einem Aufnahmeabstand von 20 cm reproduziert. Welche Maße hat das Bild? a = 200 mm = 120 mm + 80 mm = 1f + 0,67f V = 1,5 : 1; Maß: 6 mal 7,5 cm
7 AT Abbildung Mathe In einer Fabrikhalle soll eine Maschine mit einem 90 mm-Objektiv bei Blende 4 auf Rollfilm (u = 0, 05 mm) fotografiert werden. Reicht die Schärfentiefe aus, wenn die Schärfeebene auf 7 m eingestellt wird und die Maschine eine Tiefe von 3,6 Metern hat? Nahpunkt(unendlich) = f^2 / (u * k) = 90^2/(0,05 * 4) = 40500 mm = 40,5 m; Zone = (2 * 7 m * (7 m - 0,09 m) * 40,5 m) / (40,5 m^2 - (7 m - 0,09 m)^2); Zone = 3917,97 / 1592,50= 2,46 m
8 AT Abbildung Mathe In einer Fabrikhalle soll eine Maschine, die eine Tiefe von 5 Metern hat, mit einem 100 mm-Objektiv bei Blende 16 auf Rollfilm (u = 0, 05 mm) fotografiert werden. Wie groß ist die Schärfentiefe, wenn die Schärfeebene auf 5 m eingestellt wird? Nahpunkt(unendlich) = f^2 / (u * k) = 10000/(0,05 * 16) = 12500 mm = 12,5 m Zone = (2 * 5m * (5m - 0,1m) * 12,5m) / (12,5m^2 - (5m - 0,1m)^2); Zone = 612,5 / 132,24 = 4,63
9 AT Abbildung Mathe Von einem 6 mal 7 cm großen Negativ soll ein Positiv gleicher Größe hergestellt werden. Berechnen Sie den Abstand des Fotopapiers von der Hauptebene des Objektivs, wenn die Brennweite des Objektivs 90 mm beträgt? Gleiche Größe entspricht V = 1:1 und a' = 2f also a' = 180 mm
10 AT Abbildung Mathe Von einem 9 mal 12 cm großen Negativ soll ein Positiv gleicher Größe hergestellt werden. Berechnen Sie den Abstand des Fotopapiers von der Hauptebene des Objektivs, wenn die Brennweite des Objektivs 150 mm beträgt? Gleiche Größe entspricht V = 1:1 und a' = 2f also a' = 300 mm
11 AT Abbildung Mathe Welchen Durchmesser hat der Bildkreis eines Super-Angulons (105°) mit 100 mm Brennweite bei Schärfeeinstellung auf Unendlich? Halber Winkel = 52,5°; Waagerechte = 100 mm; tan (52,5°) = Senkrechte/Waagerechte; Senkrechte = tan(52,5°) * Waagerechte; Senkrechte = 1,30 * 100 mm = 130 mm; Ganzer Winkel entspricht 260 mm
12 AT Abbildung Angenommen, Sie fotografierten auf dem Filmformat 9 mal 6 cm und Sie besäßen eine Vielzahl von Objektiven zwischen 50 und 300 mm Brennweite. In welchem Brennweitenbereich müssten Sie mit projektiver Verzeichnung in Teilbereichen Ihrer Fotos rechnen?
13 AT Abbildung Bei Apo-Objektiven ist ein bestimmter Abbildungsfehler besonders gut korrigiert, bei Weichzeichner-Objektiven ist ein bestimmter Abbildungsfehler bewußt nicht korrigiert worden. Beschreiben sie in kurzer Form beide Abbildungsfehler.
14 AT Abbildung Bei Architekturaufnahmen will man manchmal verhindern, dass das Gebäude auf dem Bild "stürzende Linien" zeigt. Beschreiben Sie möglichst genau, wie man eine solche Abbildung verhindert.

×